Spendenaufruf für die Ukraine

Wenn Sie den Menschen in der Ukraine mit einer Geldspende helfen möchten, dann finden Sie vielleicht folgende Seite des "Aktionsbündnisses Katastrophenhilfe" hilfreich:
Hier spenden!

Wenn Sie jedoch mit einer Sachspende helfen möchten, dann können Sie diese hier (pdf, 638 kB) oder hier (pdf, 161 kB) abgeben.

Die Freien Berufe in Sachsen-Anhalt bekunden ihre Solidarität mit den Menschen in der Ukraine

Der Angriffskrieg durch Russland und seine Verbündete auf die Ukraine ist die größte Bedrohung des Weltfriedens in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg. Das vertrauensvolle Miteinander der internationalen Völkergemeinschaft ist tief erschüttert worden. Zwei Generationen habe ein Europa ohne Krieg erlebt – jetzt wird in unmittelbarer Nähe gebombt, geschossen, vernichtet und getötet.

Mit Fassungslosigkeit und Entsetzen müssen nehmen wir täglich die Informationen über den Krieg in der Ukraine und seine Folgen vor allem für die dortige Zivilbevölkerung zur Kenntnis. Tausende Flüchtlinge, vor allem Frauen und Kinder, fliehen aus Ihrer Heimat. Unendliches Leid ist über ihre Familien hereingebrochen. Diese Bilder sind unerträglich.

Wir möchten dem Volk der Ukraine unsere unerschütterliche Unterstützung zusichern Wir werden unsere politischen und wirtschaftlichen Verbindungen nutzen, um schnell und unbürokratisch Hilfe zu leisten.

Wir werden den Angriff aus Frieden und Freiheit in Europa nicht hinnehmen.

Die Freien Berufe in Sachsen-Anhalt verurteilen aufs schärfeste diesen brutalen und gewissenlosen Angriffskrieg gegen die Ukraine unter Führung Russlands und rufen zur Solidarität mit dem ukrainischen Volk auf.

Übersicht zu den Corona-Hilfen

Der Bundesverband der Freien Berufe hat auf seiner Website Informationen zu den Corona-Hilfen bereitgestellt.
https://www.freie-berufe.de/aktuelles/informationen-zum-coronavirus/