Übersicht der Meldungen

Aktuelle Meldungen

Wahlen zum Vorstand des Landesverbandes der Freien Berufe Sachsen-Anhalt e.V.

Die Mitgliederversammlung des Landesverbandes der Freien Berufe Sachsen-Anhalt e.V. hat am 14. November 2016 die Präsidentin Frau Dipl.-Med. Dörte Meisel, Frauenärztin, den Vizepräsidenten Herrn Torsten Hallmann, Rechtsanwalt, den Schatzmeister Herrn Dipl.-Ök. Wolfram Kurch, Steuerberater, sowie die weiteren Vorstände Herrn Dr. med. Frank Dreihaupt, Zahnarzt, und Herrn Dipl.-Ing. (FH) Conny Eggert, Ingenieur, in ihre bisherigen Ämter wiedergewählt.

Neu in den Vorstand sind die weiteren Vorstände Herr Dr. med. vet. Wolfgang Gaede, Tierarzt, und Herr Dr. med. Hans-Jörg Willer, Zahnarzt, gewählt worden.

Nicht wieder zur Wahl stellten sich Herr Dr. med. vet. Klaus Kutschmann, Tierarzt, und Herr Dr. Jochen Schmidt, Zahnarzt. Der Landesverband dankt ihnen für die langjährige und konstruktive Arbeit im Vorstand.

nach oben


Der Landtag von Sachsen-Anhalt beschließt auf Initiative des LFB in seiner Sitzung am 28. Januar 2016 einstimmig:

Freie Berufe – Bewährte Standards zur Sicherung der Qualität, Qualifizierung und Verbraucherschutz erhalten

Den ausführlichen Beschlusstext können Sie hier nachlesen: (Größe ca. 60 KB)

Das Protokoll der parlamentarischen Debatte können Sie hier einsehen: (Größe ca. 112 KB)

nach oben


Parlamentarische Begegnung im Landtag

Parlamentarische Begegnung im Landtag

Diese Begegnung - die achte dieser Art - ist bereits zu einer guten Tradition geworden und dient dem freimütigen Meinungsaustausch zwischen den Parlamentariern, der Landesregierung und den Freiberuflern unseres Landes. Sie fand am 13. November 2014 im Landtag von Sachsen-Anhalt statt. Neben dem Landtagspräsidenten Herrn Detlef Gürth, dem Minister für Wissenschaft und Wirtschaft Herrn Hartmut Möllring, die ein Grußwort hielten, waren noch weitere Minister des Kabinetts und über 30 Abgeordnete des Landtages anwesend, um sich mit den Vertretern von Kammern und Verbänden der Freien Berufe in Sachsen-Anhalt zu den Belangen und Sorgen der Freien Berufe in Sachsen-Anhalt, im Bund und in Europa angeregt auszutauschen.

nach oben


Neues Gesetz in Sachsen-Anhalt sichert die Qualität der Restaurierung von Kulturgut und schützt den Verbraucher

Am 2.2.2011 hat der Landtag von Sachsen-Anhalt mit großer Mehrheit von CDU, SPD und der LINKEN das "Restauratorengesetz" verabschiedet. Damit wurden die jahrelangen Bemühungen des Landesverbandes der Freien Berufe zum Schutz des Kunst- und Kulturgutes und zum Schutz der Verbraucher von Erfolg gekrönt.

LFB-Präsident Michael Rösch: "Dieses Gesetz eines kulturbewussten Bundeslandes ist ein wichtiger Schritt hin zur Bewahrung unseres kulturellen Erbes. Auch der private Verbraucher kann sich nun bei der Suche nach einem geeigneten Restaurator besser orientieren."

Die Tatsache, dass sich der Restauratorberuf in den letzten Jahrzehnten dynamisch entwickelt hat hin zu einer akademischen Ausbildung mit professioneller Spezialisierung und damit ein wichtiger Beitrag zur Bewahrung des kulturellen Erbes geleistet wird, wird damit in Gesellschaft und Politik gewürdigt.

Der LFB als politischer Spitzenverband der freiberuflichen Kammern und Verbände vertritt die Interessen von über 22 Tausend Freiberuflern in Sachsen-Anhalt. Die Beschäftigen über 90 Tausend Mitarbeiter - darunter viele Auszubildende. Gemeinsam mit ihren Mitarbeitern erarbeiten Freiberufler ca. 9,8 % des Bruttoinlandsproduktes und erwirtschaften so fast jeden zehnten Euro.

nach oben